der Verbund media2go. Denker des Abendlandes Vol. 14

Seitenbereiche:


Inhalt:

DIE ERSTEN SYSTEME DER PHILOSOPHIE - SPINOZA, LEIBNIZ, NEWTON - Spinoza postuliert: Alles was ist, ist Gott! Der Mensch strebt nach vollkommener Erkenntnis. Er will eins mit seinem Schöpfer werden. Leibnitz vertritt den Satz vom Widerspruch und vom zureichenden Grund. Seelische Entitäten spiegeln eine unsichtbare Welt. Isaac Newton ist einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler. Sein Weltbild gilt zwei Jahrhunderte. DER WEG ZUR AUFKLÄRUNG - MONTAIGNE, PASCAL, VOLTAIRE - Michel de Montaigne stellt die Frage: Wer bin ich? Mit seinen Essays schafft er einen neuen Typ philosophischer Literatur. Blaise Pascal wird nach einem religiösen Erweckungserlebnis zum Gegner des naturwissenschaftlichen Weltbildes. Voltaire ist ganz der Toleranz und Gerechtigkeit verpflichtet und galt als Vorbereiter der französischen Revolution.

Autor(en) Information:

Prof. Dr. Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie an der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie in München. Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl ist Ordinarius für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können